epsy

DIE ENERGIE FOLGT DEN GEDANKEN

flower2
epsy®
steht für Energetische Psychologie und ist im Grunde psychologische Gesprächsführung mit energetischen Systemen und deren Harmonisierung.

Energiearbeit
bedeutet für mich das Eintauchen in eine wunderbare Welt. Ich habe dadurch noch eine zweite Welt geschenkt bekommen. Eine Welt voller Geheimnisse, Wunder und Überraschungen. In dieser Welt geht es nicht um Leistung, Geschwindigkeit oder Anpassung. Diese Welt existiert ohne Druck und Bewertung. Dort kann ich so sein, wie ich bin. Mit meinen Ängsten und Begrenztheiten, meinen Ungeschicklichkeiten und Zwängen, meinen Wollsocken und den paar Kilo zu viel – in meinem Tempo, meinem Rhythmus und meiner Sehnsucht nach Geborgenheit und Heiterkeit. Ich brauch dafür keine übernatürlichen Fähigkeiten. Bloß die Bereitschaft, ganz präsent und absichtslos zu sein. Der wichtigste Satz war für mich:
„Die Energie folgt den Gedanken.“

Wem verdanke ich epsy®?
Das eine Modell ist Focusing von Eugene Gendlin, das andere Modell ist die Lösungsorientierte Gesprächsführung und das dritte Modell ist PranaVita® von Burgi Sedlak. Ich danke Dr. Johannes Wiltschko und dem DAF (Deutsches Ausbildungsinstitut für Focusing und Focusing-Therapie), Willi Geisbauer (reteaming INTERNATIONAL INSTITUTE) und Burgi Sedlak und ihrer Internationalen Prana-Schule-Austria® für ihre ermutigende und heitere Art des Lehrens. Allen, die eine umfassende Focusing-, reteaming-, oder EnergetikerInnen-Ausbildung machen wollen, seien die drei Institute wärmstens empfohlen!

Welche Grundannahmen leiten mich bei epsy an?
Ausgehend davon, dass Störungen im energetischen System ihren Anfang haben und erst dann im Körper oder in der Psyche spürbar werden, setzt epsy® im energetischen System an und transformiert das, was das System an seiner Entfaltung behindert.

Die zweite Grundannahme ist, dass es immer um die Heilung der Seele geht. Wenn wir uns nicht wohl fühlen – seelisch oder körperlich – ist das seelische Gleichgewicht gestört. Diese Störung im Sinne eines noch unbewältigten Problems, zeigt sich uns in unserer psychischen Verfasstheit und körperlichen Befindlichkeit. Das ist die Art und Weise, wie unsere Seele mit uns kommuniziert. Wenn es uns gelingt, dieses Problem zu transformieren, eröffnet sich dadurch die Möglichkeit von seelischer Harmonie und körperlichem Wohlbefinden.

Die dritte Grundannahme ist die, dass es immer die Liebe ist, die heilt.